News der Telemed Austria

Nov 2020 

Online-GÖG-Colloquium | Telemedizin und Digital Health in der Geriatrie am Beispiel teletherapeutische Nachsorge in der COVID-19-Pandemie

Beginn der Veranstaltung16.12.2020 17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung16.12.2020 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Anmeldung über: https://goeg.at/Colloquium_Telemedizin_GZZ  

Der demografische Wandel in Europa und der allgemein zunehmende Kostendruck im öffentlichen Gesundheitswesen erhöhen das Potenzial für Spannungen und Überlastung im Gesundheitsbereich, in besonderem Maße auch in der Versorgung älterer Menschen. Die Gesundheitsversorgung und Pflege bzw. Betreuung älterer Menschen kann sowohl hinsichtlich der Effizienz als auch in Bezug auf die Qualität von neuen Denkansätzen profitieren. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien und anderen technologischen Innovationen soll die Betreuung/Versorgung der älteren Bevölkerung sinnvoll unterstützen, insbesondere jene von Menschen mit Betreuungsbedarf in den eigenen vier Wänden. Die COVID-19-Pandemie hat der Telemedizin zu enormem Auftrieb verholfen und in vielen Organisationen zu einem Innovationsschub geführt. In dieser Präsentation werden ausgewählte Konzepte und Projekte mit dem Schwerpunkt teletherapeutische Nachsorge geriatrischer Patientinnen und Patienten vorgestellt, die Möglichkeiten und Grenzen von Telemedizin und Digital Health beleuchtet und Rahmenbedingungen für die Überführung solcher Projekte in die Regelversorgung diskutiert.

Dr. Wolfgang Kratky MBA ist Leiter des Geschäftsbereichs Digital Health in den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz. Zuvor war er nach fünfjähriger Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Immunologie knapp vier Jahre in einem österreichischen Pharmaunternehmen als Leiter der Abteilung für Regulatory Affairs und Forschung & Entwicklung tätig, wo er für die Zulassungsverfahren von Arzneimitteln, das Product-Lifecycle-Management (PLM) und das interne Qualitätsmanagementsystem (GMP) verantwortlich war. Er studierte molekulare Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Graz und der ETH Zürich und hat einen MBA-Abschluss in Gesundheits- und Krankenhausmanagement der MedUni Graz.