News der Telemed Austria

März 2021 

Membership International Society for Telemedicine and eHealth

  

Auch für 2021 sind wir wieder Teil des internationalen Teams für Telemedizin und eHealth.

 

ISFTeH - International Society for Telemedicine and eHealth

 

 

Feb 2021 

Tirol überwacht Covid-19-Patienten per Telemedizin

  

Um während einer Corona-Erkrankung möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, gibt es in Tirol nun die Möglichkeit einer telemedizinischen Überwachung per Hautsensor und Handy-App. Bei einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes, vor allem die Atemsituation betreffend, könne dann schnell reagiert werden und eine Verlegung ins Krankenhaus erfolgen, so Axel Bauer, Direktor der Innsbrucker Universitätsklinik für Innere Medizin III.

 

Hautsensor und App - Tirol überwacht Covid-19-Patienten per Telemedizin | krone.at

 

Jan 2021 

Neue Hompage der Telemed Austria

  

Wir freuen uns mit dem Jahreswechsel auch unsere neue Homepage vorstellen zu können -> mehr Inhalt, moderner aufbereitet. Auch unser Mitgliederbereich wurde komplett neu gestaltet und bietet neben der klassischen Dokumentensammlung nun auch Zugang zu e-Learning, Webinar Archiv und eHealth Register an. Ebenfalls wurde ein Archiv für unsere Newsletter geschaffen, die wir ab heuer 2 monatlich an unsere Mitglieder und Newsletter Abonnenten aussenden werden.

Zusätzlich planen wir für heuer auch noch ein telemedizinisches Register, wo sich alle Ärzte und GDA's mit ihren telemedizinischen Lösungen für eine leichtere Suche eintragen können. Details folgen noch. 

Es bleibt ein spannendes, neues Jahr 2021.

 

Nov 2020 

Online-GÖG-Colloquium | Telemedizin und Digital Health in der Geriatrie am Beispiel teletherapeutische Nachsorge in der COVID-19-Pandemie

Beginn der Veranstaltung16.12.2020 17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung16.12.2020 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Nov 2020 

Telemedizin: UNIQA ist Vorreiter am österreichischen Versicherungsmarkt

Wien (OTS) -

Nov 2020 

Herzlich willkommen zum Swiss Health-Tech Start-ups Event

17. November 2020 15:30 - 18:00

Okt 2020 

Der erste Telemed Monitor Österreich, welcher vom Research Lab Society in Transition in Kooperation mit der Ärztekammer Österreich durchgeführt wurde, befragt(e) MedizinerInnen zu Potentialen und Herausforderungen der telemedizinischen Betreuung im niedergelassenen Bereich. Im Mittelpunkt dieser Befragung steht die Frage nach der Akzeptanz von telemedizinischer Betreuung durch ÄrztInnen. Den Grad der Akzeptanz zu kennen ist für die Etablierung von digitalen Innovationen essentiell.

 Im Zuge unserer Webinar-Reihe starten wir in den Herbst mit einer spannenden und kurzweiligen Diskussion zum Thema:

„Immer dieses ‚Ins Kastl einireden' " - Kommunikationskompetenz in der (ärztlichen) Videokonsultation

Das Gespräch zwischen Patient/Patientin und Arzt/Ärztin ist eine sehr intime und komplexe Angelegenheit. Kommunikationsfehler können zu Verunsicherung führen. Es ist Zeit für die Schaffung einer „online" Gesprächskompetenz. Doch wo beginnen?

Juli 20

Digitalisierung schreibt sich mit kleinem e: eSport, eGovernment, eHealth. Traditionelle Offline-Bereiche bekommen ein Update. Für den Gesundheitssektor bedeutet das digitale Hilfsmittel in die Fürsorge zu integrieren. Der Begriff „Telemedizin" beschreibt konkret den Einsatz von Telekommunikation bei der Diagnostik sowie der Therapie von Krankheiten. Telemedizin kann sich sowohl auf klinische Ferndienste beziehen als auch auf medizinische Fortbildungen.

Erste telemedizinische Zertifizierung gemeinsam mit der Quality Austria 

Die eedoctors AG wurde als erstes Unternehmen mit ihrer medizinischen Beratungsdienstleistung mittels Televisiten durch eedoctors gemeinsam von der Telemed Austria und der Quality Austria zertifiziert.

März 20  

Nicht mehr persönlich in die Ordination gehen, sondern den Arztbesuch über das Handy oder den Computer erledigen – mittels Videochat. Ein Trend, der immer beliebter wird und in die Zukunft weist.

Gerade jetzt, wo man es mit einem hochansteckenden Virus zu tun hat, drängen Gesundheitswissenschafter darauf, stärker auf Telemedizin zu setzen. So könnte man das medizinische Personal – ganz ohne Handschuhe am Masken – am besten schützen.

 

https://ooe.orf.at/stories/3040109/