Univ.-Prof. Dr. Elske Ammenwerth

Was kann Telemedizin von eLearning lernen?


Kurzbeschreibung zur Person:

Univ.-Prof. Dr. Elske Ammenwerth leitet das Institut für Medizinische Informatik an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik. Ihre Forschung umfasst die Evaluation patientenzentrierter Technologien sowie den Einsatz von eLearning in der Fort- und Weiterbildung. Sie ist Leiterin des online-basierten Universitätslehrgangs Health Information Management an der UMIT und Vertreterin für Österreich bei der European Federation of Medical Informatics und der International Medical Informatics Association.


Informationen zu "Was kann Telemedizin von eLearning lernen?"

Telemedizin und e-Learning haben viele Gemeinsamkeiten: In beiden Fällen kommunizieren Partner in verschiedenen Rollen synchron oder asynchron miteinander. Die Vorteile sind vielfältig: Experten-Kompetenzen werden peripher verfügbar gemacht, notwendigen Reisen werden reduziert und potentiell kann durch die größere zeitliche Flexibilität besser auf Bedürfnisse eingegangen werden.

Es gibt aber auch Herausforderungen. Bei synchroner Kommunikation (z.B. Webinar, Telekonsil) muss unter anderem eine Vereinbarung von Termin und verwendeter Technologie erfolgen, die gegenseitige Identität und die Vertraulichkeit der Kommunikation muss sichergestellt werden. Bei asynchroner Kommunikation (z.B. Lernplattform, Telemonitoring, Patientenportal) muss gewährleistet sein, dass Nachrichten auch gelesen und in definierter Zeit beantwortet werden.

Insgesamt zeigt die aktuelle Situation beim eLearning, dass fast alles möglich ist. E-Learning kann richtig eingesetzt Studierende aktivieren und zur Übernahme von Selbstverantwortung für das eigene Lernen motivieren. Das gleiche kann für gut geplanter Telemedizin angenommen werden. Die Umstellung bzw. Erweiterung des Angebots erfordert aber klare Regeln und ausreichend Ressourcen.


Der Vortrag zum Nachschauen:

Sie sind nicht eingeloggt. Bitte loggen Sie sich HIER als KongressteilnehmerIn ein, um auf die Aufzeichnung dieses Vortrages zugreifen zu können. Die Zugangsdaten werden am 08.06. verschickt. Sollten Sie im Laufe des 08.06. als KongressteilnehmerIn keine Zugangsdaten bekommen haben, wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.